Anzeige

Freizeitaktivitäten in Balve

SÄU FASTE ÄRRE

Aus Balve - für Balve!

In einem Schreiben, das gestern den 1. Vorsitzenden der Gemeinschaft Balver Fachandel e. V. erreichte heißt es: Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Pütz, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 11. Juli 2019. Ich habe Ihr Anliegen geprüft: Vor Beginn der Maßnahme wurden die notwendigen verkehrlichen Maßnahmen in einem gemeinsamen Ortstermin mit der Stadt Balve, den ausführenden Firmen und den für die Planung verantwortlichen Ingenieuren besprochen. Ergebnis war, dass die Durchführung der Arbeiten unter geringer Einengung einer Fahrspur durchgeführt werden sollten. Einzig für die Asphaltierungsarbeiten sollte eine kurzzeitige Teil-/ oder Vollsperrung notwendig werden, die u. a. aus Rücksicht auf den Einzelhandel zu einer ver­kehrsschwachen Zeit erfolgen sollte. Erst bei Ausführung der Arbeiten zeigte sich, dass diese aus Sicherheitsgründen nicht wie geplant durch­geführt werden konnten. Problematisch waren hier insbesondere einige (ortskundige) Verkehrsteilneh­mer, die sich überaus aggressiv verhielten und die Verkehrsregeln missachteten. Es war daher kurzfristig notwendig, eine Lichtsignalanlage zu installieren. Die Signalplanung wurde noch im Vorfeld und nach Inbetriebnahme auf Optimierungen überprüft, um unerwünschte Rückstaus und Verkehrsbehinderun­gen zu minimieren. Gleichwohl ist es leider unvermeidlich, dass es im Rahmen. des Berufsverkehrs zu verlängerten Wartezeiten kommt. Die emotional geprägte, subjektive Kritik von Bürgern und einzelnen Pressevertretern ist nachvollzieh­bar und wird von der Straßenverkehrsbehörde ernst genommen. Die getroffenen Maßnahmen sind je­doch notwendig, um die Arbeiten für die Errichtung der Linksabbiegespur durchzuführen. Mit freundlichen Grüßen Thomas Gemke

Lokalnachrichten

12. August 2020

  • Ärger gleich am ersten Tag: Schulbus fährt nicht
    Balve/Neuenrade - Stress hatten Eltern und Schüler gleich am Schultag, weil die Schulbusstrecke von Neuenrade über Küntrop, Höveringhausen und Beckum bis zum Schulzentrum am Krumpaul nicht bedient wurde.
  • Trinkwasser: Fördermengen gehen zurück
    Balve – Die Hitze hat auch Auswirkungen auf die Trinkwasserquellen im Stadtgebiet: An der Glärbach als Hauptversorgungsquelle der Balver mit Trinkwasser, aber auch am Fuhlbraucksiepen gehen die Fördermengen zurück.
  • Dr. Cosmas Alule: Im 23. Jahr die Urlaubsvertretung
    Garbeck – Im 23. Jahr ist Monsignore Dr. Cosmas Alule aus Uganda in den Sommerferien im Pastoralverbund Balve-Hönnetal als Urlaubsvertretung für die Geistlichen tätig.
  • 500.000 Euro in die Realschule investiert
    Balve – Im Grünen Klassenzimmer auf dem neugestalteten Schulhof der Realschule Balve lässt es sich gut unterrichten; Rektorin Nina Fröhling stellte jetzt die neuesten Investitionen in Höhe von mehr als 500 000 Euro vor, die die Stadt als Schulträger in diesem Jahr umgesetzt hatte.
  • Ab sofort: Bürgerbus-Linie in den Hochsauerlandkreis wird gestrichen
    Balve – Der Bürgerbus Balve hat in der vergangenen Woche wieder Fahrt aufgenommen. Nachdem der Fahrbetrieb seit März coronabedingt eingestellt war, ist der Bus nun wieder unterwegs.
Zum Seitenanfang